Angebote zur Unterstützung im Alltag bieten bedarfsgerechte und individuelle Betreuung und Entlastung von pflegebedürftigen Menschen. Sie ergänzen mit ihren regionalen Angeboten die Dienste professioneller Pflegeeinrichtungen.

Voraussetzungen für die Anerkennung sind

  • Vorlage eines Konzeptes
  • Mitteilung des Institutionskennzeichens
  • möglichst dauerhaftes Angebot
  • kontinuierliche Schulung mit vorgegebenen Inhalten ( §5, Absatz 1, Satz 5 BetrAngVO) und Unterstützung der Helfer durch eine Fachkraft
  • ausreichender Versicherungsschutz
  • Tätigkeitsbericht jährlich bis zum 31. März
  • Datenfreigabeerklärung für die Veröffentlichung des Angebotes
  • Mitteilungspflicht bei Änderungen der angegebenen Daten
  • angemessene Raumgröße und Ausstattung
  • Einverständniserklärung zur Datenveröffentlichung sowie weiteren Informationen zum Angebot gegenüber den Landesverbänden der Pflegekassen im Freistaat Sachsen und dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. 

Fördermöglichkeiten

Der Freistaat Sachsen kann den Auf- und Ausbau von anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag fördern. Diese bedarf einer vorherigen Anerkennung durch den Kommunalen Sozialverband Sachsen (KSV). Informationen zur Förderung finden Sie unter: